Programm herunterladen >


Veranstaltungsort

Renaissance Zurich Tower Hotel

Turbinenstrasse 20
8005 Zürich

www.renaissancezurichtower.com






Die vierte industrielle Revolution wird noch in dieser
Generation die digitale und reale Welt in ein allum-
fassendes Informationssystem verschmelzen und wie
die drei Revolutionen zuvor die Spielregeln für alle
involvierten Akteure neu definieren.

Durch die globale Vernetzung von Maschinen, intelligenten Robotern und deren Produktionserzeugnissen werden sich die Produktionsstätten und die Anforderungsprofile von Führungskräften und Belegschaft radikal verändern. Maschinen, Produkte und Menschen werden im «internet of everything» ständig miteinander kommunizieren und vollautomatisiert Ineffizienzen ausmerzen. Plattformen, smarte Fabriken und Schnittstellen entlang der Supply Chain werden hierbei im Zentrum stehen. Im 4.0-Zeitalter werden jene Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil haben, die am besten mit ihren Daten umgehen.

Für Unternehmen hat der Wandel hin zur Industrie 4.0 zwar grosse Aufwände zur Folge, allerdings werden Produzenten auch an Flexibilität, Effizienz und Profitabilität gewinnen. Doch wo werden in Zukunft die grössten Margen und Profite zu finden sein? Welche Fähigkeiten müssen Industrieunternehmen neu in ihrer Organisation vereinen? Und lohnen sich die Mehrinvestitionen in die Industrie 4.0 tatsächlich?

Vieles ist noch offen. Klar ist nur, dass die vierte industrielle Revolution die Wirtschaft im grossen Stil verändern und Profite unter altbekannten Konkurrenten wie neuen Akteuren aus der digitalen Welt umverteilen wird. Am Tages-Anzeiger Forum werden Sie sich in einem inspirierenden wie praxisnahen Umfeld über die zukünftigen Herausforderungen und Chancen in Ihrer Industrie austauschen können.


Michael Marti
Stellvertretender Chefredaktor, Tages-Anzeiger

Ihr Ansprechpartner

Christian Lundsgaard-Hansen
Manager Conference Development
Tel. +41 44 533 20 11

christian.lundsgaard-hansen@fuw-forum.ch